Portalthemen

Schnelleinstieg der Portalthemen

    Erklärfilm: Zeit für barrierefreies Handeln. Inklusion in Sachsen. Mach mit!

    Unser Film zum Aktionsplan des Freistaates Sachsen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention: »Behindern verhindern – Zeit für barrierefreies Handeln!«. Das Ziel ist eine inklusive Gesellschaft, in der alle gleichberechtigt miteinander leben.

    Taub und die Flöhe husten hören!

    Vorbemerkung: Der Film ist eine digitale Animation. Er arbeitet mit Silhouetten, Piktogrammen und anderen grafischen Elementen wie Sprechblasen. Er lebt von einer sehr schnellen Bildfolge – passend zur Hintergrundmusik. Eine große Menge stilisierten Flöhen hüpft und springt am unteren Bildrand umher. Man hört diese husten. Dabei entstehen zwei Hände in Gebärdenhaltung und eine Sprechblase erscheint. Darin steht: »Taub und die Flöhe husten hören!« Es wird abgeblendet. Auf weißem Hintergrund werden nun schnell nacheinander folgende Wörter angezeigt: hemmen, stören, erschweren, stoppen, aufhalten, einschränken und behindern. Das Wort »BEHINDERN« bleibt stehen. Die Musik macht eine kurze Pause. Von oben kommt eine kleine Sprechblase mit der Vorsilbe »VER« herabgefallen und drängt sich zwischen die Wortsilben „BE“ und „HINDERN“. Nun erscheint unter diesem Wortgebilde der Spruch »Zeit für barrierefreies Handeln«. Das ist die Wort-Bild-Marke, das Logo der Kampagne. Eine weitere Abblende erfolgt. In einer nächsten Sprechblase steht: »Barrieren abbauen, Talente fördern. Für gleiche Chancen im Leben.« Darunter die hustenden Flöhe. In einer neuen Sprechblase steht die Aufforderung: »Lassen Sie uns gemeinsam behindern verhindern.» Nach einer weiteren Überblendung, erscheint die Adresse der Website: www.behindern.verhindern.sachsen.de. Zum Schluss schiebt sich vom unteren Bildrand die sogenannte Absenderfahne des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz ins Bild.

    Taub und die Flöhe husten hören!

    Kampagnenvideo »Behindern verhindern«

    Dieser Film lässt Flöhe husten. Die digitale Animation arbeitet mit Silhouetten, Piktogrammen und anderen grafischen Elementen wie Sprechblasen. Sehen Sie, wie wir gemeinsam Behindern verhindern.

    Mit Gendefekt ein toller Hecht!

    Vorbemerkung: Der Film ist eine digitale Animation. Er arbeitet mit Silhouetten, Piktogrammen und anderen grafischen Elementen wie Sprechblasen. Er lebt von einer sehr schnellen Bildfolge – passend zur Hintergrundmusik. Ein stilisierter Hecht mit drei Kreuzen im Körper – sie stehen symbolisch für Chromosomen – schwimmt ins Bild. Es folgen drei kleine Fische. Als diese den Hecht sehen, blubbern kleine Herzchenblasen nach oben. Die Fischlein himmeln den Hecht an und seufzen ihm hinterher. Eine Sprechblase folgt, darin steht: »Mit Gendefekt ein toller Hecht.« Es wird abgeblendet. Auf weißem Hintergrund werden nun schnell nacheinander folgende Wörter angezeigt: hemmen, stören, erschweren, stoppen, aufhalten, einschränken und behindern. Das Wort »BEHINDERN« bleibt stehen. Die Musik macht eine kurze Pause. Von oben kommt eine kleine Sprechblase mit der Vorsilbe »VER« herabgefallen und drängt sich zwischen die Wortsilben „BE“ und „HINDERN“. Nun erscheint unter diesem Wortgebilde der Spruch »Zeit für barrierefreies Handeln«. Das ist die Wort-Bild-Marke, das Logo der Kampagne. Eine weitere Abblende erfolgt. In einer nächsten Sprechblase steht: »Barrieren abbauen, Talente fördern. Für gleiche Chancen im Leben.« Der Hecht schwimmt ins Bild. In einer neuen Sprechblase steht die Aufforderung: »Lassen Sie uns gemeinsam behindern verhindern.» Nach einer weiteren Überblendung, erscheint die Adresse der Website: www.behindern.verhindern.sachsen.de. Zum Schluss schiebt sich vom unteren Bildrand die sogenannte Absenderfahne des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz ins Bild.

    Mit Gendefekt ein toller Hecht!

    Kampagnenvideo »Behindern verhindern«

    Wie sieht eigentlich ein toller Hecht aus? Und können Fische flirten? Sehen Sie eine Liebesgeschichte, die zeigt, wie wir gemeinsam Behindern verhindern.

    Im Rollstuhl wissen, wie der Hase läuft!

    Vorbemerkung: Der Film ist eine digitale Animation. Er arbeitet mit Silhouetten, Piktogrammen und anderen grafischen Elementen wie Sprechblasen. Er lebt von einer sehr schnellen Bildfolge – passend zur Hintergrundmusik. Ein stilisierter Rollstuhlfahrer fährt am linken Bildrand eine Halfpipe herunter und landet nach einem Salto sicher auf dem Boden. Er pfeift. Ein Hase kommt herbeigesprungen. Es erscheint eine Sprechblase, in dieser steht: »Im Rollstuhl wissen, wie der Hase läuft.« Es wird abgeblendet. Auf weißem Hintergrund werden nun schnell nacheinander folgende Wörter angezeigt: hemmen, stören, erschweren, stoppen, aufhalten, einschränken und behindern. Das Wort »BEHINDERN« bleibt stehen. Die Musik macht eine kurze Pause. Von oben kommt eine kleine Sprechblase mit der Vorsilbe »VER« herabgefallen und drängt sich zwischen die Wortsilben „BE“ und „HINDERN“. Nun erscheint unter diesem Wortgebilde der Spruch »Zeit für barrierefreies Handeln«. Das ist die Wort-Bild-Marke, das Logo der Kampagne. Eine weitere Abblende erfolgt. In einer nächsten Sprechblase steht: »Barrieren abbauen, Talente fördern. Für gleiche Chancen im Leben.« Daneben erscheint der Hase, der mit den Ohren wackelt. Blende. In einer neuen Sprechblase steht die Aufforderung: »Lassen Sie uns gemeinsam behindern verhindern.» Nach einer weiteren Überblendung, erscheint die Adresse der Website: www.behindern.verhindern.sachsen.de. Zum Schluss schiebt sich vom unteren Bildrand die sogenannte Absenderfahne des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz ins Bild.

    Im Rollstuhl wissen, wie der Hase läuft!

    Kampagnenvideo »Behindern verhindern«

    Mit Schwung die Half-Pipe runter und mit einem Salto gelandet. Was man mit einem Rollstuhl alles kann, zeigt dieser Film: Wissen, wie der Hase läuft und wie wir Behindern verhindern.

    Behindern verhindern - der Kinofilm

    Vorbemerkung: Der Film ist eine digitale Animation. Er arbeitet mit Silhouetten, Piktogrammen und anderen grafischen Elementen wie Sprechblasen. Er lebt von einer sehr schnellen Bildfolge – passend zur Hintergrundmusik. Ein stilisierter Rollstuhlfahrer fährt am linken Bildrand eine Halfpipe herunter und landet nach einem Salto sicher auf dem Boden. Er pfeift. Ein Hase kommt herbeigesprungen. Es erscheint eine Sprechblase, in dieser steht: »Im Rollstuhl wissen, wie der Hase läuft.« Von unten wird dieses Bild, in Form einer Welle, überblendet. Ein stilisierter Hecht mit drei Kreuzen im Körper – sie stehen symbolisch für Chromosomen – schwimmt ins Bild. Es folgen drei kleine Fische. Als diese den Hecht sehen, blubbern kleine Herzchenblasen nach oben. Die Fischlein himmeln den Hecht an und seufzen ihm hinterher. Eine Sprechblase folgt, darin steht: »Mit Gendefekt ein toller Hecht.« Aus einer weiteren Luftblase entsteht ein neues Bild. Eine große Menge stilisierten Flöhen hüpft und springt am unteren Bildrand umher. Man hört diese husten. Dabei entstehen zwei Hände in Gebärdenhaltung und eine weitere Sprechblase erscheint. Darin steht: »Taub und die Flöhe husten hören!« Es wird abgeblendet. Auf weißem Hintergrund werden nun schnell nacheinander folgende Wörter angezeigt: hemmen, stören, erschweren, stoppen, aufhalten, einschränken und behindern. Das Wort »BEHINDERN« bleibt stehen. Die Musik macht eine kurze Pause. Von oben kommt eine kleine Sprechblase mit der Vorsilbe »VER« herabgefallen und drängt sich zwischen die Wortsilben „BE“ und „HINDERN“. Nun erscheint unter diesem Wortgebilde der Spruch »Zeit für barrierefreies Handeln«. Das ist die Wort-Bild-Marke, das Logo der Kampagne. Eine weitere Abblende erfolgt. In einer nächsten Sprechblase steht: »Barrieren abbauen, Talente fördern. Für gleiche Chancen im Leben.« Darunter die hustenden Flöhe und der Hase, der mit den Ohren wackelt. Blende. Der Hecht schwimmt ins Bild. In einer neuen Sprechblase steht die Aufforderung: »Lassen Sie uns gemeinsam behindern verhindern.» Nach einer weiteren Überblendung, erscheint die Adresse der Website: www.behindern.verhindern.sachsen.de. Zum Schluss schiebt sich vom unteren Bildrand die sogenannte Absenderfahne des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz ins Bild.

    Behindern verhindern - Zeit für barrierefreies Handeln

    Kinowerbefilm der Kampagne

    Die digitale Animation arbeitet mit Silhouetten, Piktogrammen und anderen grafischen Elementen wie Sprechblasen. Sehen Sie, wie wir gemeinsam Behindern verhindern.

    Hauptinhalt

    Kampagne

    Auf gelbem Hintergrund steht die Wort-Bild-Marke, die den Text trägt: Behindern verhindern - Zeit für barrierefreies Handeln

    Aktionsplan

    Auf einem violett-farbenen Hintergrund steht das Zitat des Ministerpräsidenten Tillich: »Dieser Aktionsplan ebnet den Weg zu einer inklusiven Gesellschaft. Er ist eine gute Grundlage für Diskussionen und vor allem Taten - für ein gutes Leben in Sachsen.«

    Leichte Sprache

    Auf einem blauen Hintergrund steht das Zitat der Staatsministerin Barbara Klepsch: »Wir wollen, dass Menschen mit Behinderungen selbstverständlich am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Wir wollen gemeinsam Behindern verhindern.«

    Bildung

    Auf orangenem Hintergrund ist ein Fuchs zu sehen, in seinem Kopf sind drei verschiedene Puzzleteile zu sehen, die zusammengehören.

    Arbeit

    Auf hellgrünem Hintergrund ist ein Stier zu sehen, in ihm findet sich ein Piktogramm für Menschen, denen Gliedmaßen fehlen.

    Mobilität

    Auf hellrotem Hintergrund ist ein Hase zu sehen. In ihm findet sich ein Piktogramm für einen Rollstuhlfahrer

    Familie

    Auf hellblauem Hintergrund ist ein Maulwurf zu sehen. In ihm ist ein Piktogramm eines Mannes mit Blindenstock.

    Gesundheit und Rehabilitation

    Auf türkisfarbenem Hintergrund ist ein Elefant zu sehen, in ihm ist das Piktogramm für kleinwüchsige Menschen eingebaut.

    Behinderung und Pflegebedürftigkeit

    Vor gelbem Hintergrund und schwarzen Waben ist eine Biene zu sehen, in deren Körper drei Chromosomen abgebildet sind.

    Wohnen, Inklusiver Sozialraum

    Auf einem gelben Hintergrund sind viele Flöhe, Schallwellen und gebärdende Hände (als Piktogramm) zu sehen.

    Gesellschaftliche Partizipation

    Auf blauem Hintergrund ist ein Hecht zu sehen, der Blasen blubbert und in ihm sind drei Chromosomen abgebildet.

    Kommunikation miteinander

    Vor lilafarbenem Hintergrund ist ein Pferd zu sehen, in ihm ist ein Piktogramm für Menschen mit Tourette. Dieses Piktogramm besteht aus einem Menschen, der in doppelte Klammern gesetzt ist.
    zurück zum Seitenanfang